Kinosaal

Paritätisches Filmfest

Das 6. Paritätische Filmfest in Herne läuft ab dem 2. September 2018. Das diesjährige Filmfest, präsentiert vom Paritätischen Herne, findet unter der Überschrift "Selbst schuld!? Täter, Opfer -Strafe, Hilfe" statt und befasst sich mit dem Thema "Gewalt in der Gesellschaft ".

 

Gewalt in den Medien, insbesondere im Internet, Gewalt im Straßenverkehr, Gewalt in Schulen und in Kindergärten, in der Pflege, im Strafvollzug, häusliche Gewalt, sexualisierte Gewalt - die Liste ließe sich noch beliebig fortführen. Gewalt vollzieht sich im Alltag in nahezu allen Lebensbereichen - teilweise öffentlich, vielfach aber auch im Nahbereich und Verborgenem.

 

Im Rahmen des 6. Herner Filmfestes wollen wir uns mit den unterschiedlichen Erscheinungsformen von Gewaltausübung befassen und dabei das Bewusstsein und die Sensibilität für das Thema stärken. So soll unter anderem der Frage nachgegangen werden, wodurch Gewalt entsteht beziehungsweise wie sie begünstigt wird und was dagegen im Vorfeld präventiv unternommen werden kann. Ferner soll aufgezeigt werden, welche Hilfs- und Beratungsmöglichkeiten für Opfer und Täter von Gewalttaten existieren.

 

Die Termine

An vier aufeinander folgenden Sonntagen wird, jeweils ab 11 Uhr, werden in der Filmwelt Herne folgende Filme zu sehen sein:

  • Sonntag, 02. September 2018, "Gegenüber"
  • Sonntag, 09. September 2018, "Die Frau des Polizisten"
  • Sonntag, 16. September 2018, "Schuld sind immer die anderen"
  • Sonntag, 23. September 2018, "Lost children".

 

Unterstützt vom Oberbürgermeister und der Landes-Opferschutzbeauftragten

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr der Herner Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda wieder die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen hat. Als Themenbotschafterin steht uns dankenswerter Weise Elisabeth Auchter-Mainz, die Opferschutzbeauftragte des Landes NRW, zur Verfügung.

 

Der Eintritt ist wie immer kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine kurze telefonische Voranmeldung in unserer Geschäftsstelle unter der Tel.: 02323 91 04 43 oder per E-Mail an herne@paritaet-nrw.org.

 

Gespräche im Anschluss an die Filmvorführungen

Im Anschluss an die Filme stehen uns freundlicher Weise verschiedene Herner Organisationen, die mit dem Thema in unterschiedlicher Weise befasst sind, als Gesprächspartner zur Verfügung: Das Frauenhaus Herne, Schattenlicht e. V., die Opferschutz-Beratungsstelle der Polizei, der Weiße Ring, die Herner Forensik sowie die Medizinische Flüchtlingshilfe aus Bochum. Ihnen allen gebührt unser besonderer Dank!

 

Wir freuen uns auf ein interessantes Filmfest 2018 und auf Ihren Besuch. Weitere Infos zum Filmfest und zu den einzelnen Filmen entnehmen Sie bitte dem Flyer rechts.